Direkt zum Seiteninhalt

Unsere nächste(n) Veranstaltung(en)

Herzliche Einladung zur

Führung durch den Wildrosengarten des Schwäbischen Albvereins zur Hagebuttenzeit
Donnerstag, 10. Oktober 2018
 
Am Donnerstag, 10. Oktober um 1630 Uhr führt Prof. Stefan Ruge interessierte Bürgerinnen und Bürger durch den Wildrosengarten des Schwäbischen Albvereins in der Magdeburger Straße
(direkt vor Haus-Nr. 31) in Rottenburg.
In einer rund 1½ stündigen Führung – bei Interesse auch gerne länger – geht Stefan Ruge auf äußere Erkennungsmerkmale, Biologie und Ökologie unserer Wildrosenarten ein. Lupen werden gestellt, so dass sich den Besuchern/innen eine ganz andere Sichtweise auftut und Details erkennen lässt, die mit bloßem Auge nicht erfasst werden können.
 
Die kostenlose Führung richtet sich sowohl an Laien, als auch an Kenner.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Über zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen!
und zur

Tageswanderung durch den herrlichen Herbstwald im Stromberg
am Sonntag, 13. Oktober 2019
 
Wanderführer: Stefan Ruge
  
Abfahrt am Feuerwehrhaus Kilchberg um 800 Uhr mit Zustiegen in Bühl und Kiebingen und in
Rottenburg am Eugen-Bolz-Platz um 815 Uhr.
  
Beginn unserer Wanderung ist ein Wanderparkplatz bei Ochsenbach, vom dem aus wir zunächst zur Sandsteinstatue „Kibannele“ gehen. Um 1664 wurde dort durch Herzog Eberhard III von Württemberg ein Tiergarten und Jagdschloss erbaut, die im 18. Jahrhundert niederbrannten. Einzig die Statue auf einer kleinen Insel im Teich blieb erhalten.
Es geht weiter über durchgehend gut ausgebaute Wanderwege zum Kirbachhof, einem alten Forsthaus, und dann im leichten Anstieg durch Laubmischwälder zum Rennweg und weiter zum Schlierkopf auf 450 m. Ein kurzes Stück des Weges weiter machen wir gegen 12 Uhr Rast auf einem Grillplatz am Heiligenbergsee (Tipp: Sitzkissen mitbringen, weil es nur rd. 20 Sitzplätze gibt).
Durch Weinberge geht’s hinunter durch den Fachwerkort Häfnerhaslach, weiter über Wiesen und Wälder zurück zum Ausgangpunkt. Unterwegs werden Erläuterungen zu Landschaft, Geologie und Wäldern im Klimawandel gegeben.
 
Den Abschluss findet die Tour im Landgasthof Stromberg in Ochsenbach. Dazu wird bereits auf der Hinfahrt eine Speisekarte durch den Bus gegeben.
 
Rückfahrt ab Ochsenbach spätestens um 17 Uhr, Rückkehr in Kilchberg spätestens um 19 Uhr.
 
Reine Gehzeit ca. 4 Stunden + ca. 1½ Stunden Pause und Erläuterungen, Höhenunterschied 320 m, Wanderstrecke 12,5 km. Bitte Vesper für die Rast unterwegs mitbringen.

Zum Vergrößern oder Download bitte anklicken.   

Zurück zum Seiteninhalt